Veröffentlicht: Montag, 18. Februar 2013

Ein Abend der anderen Art

Mit über 5.500 Besuchern war der Tiroler Bauernbundball das Ballhighlight des Jahres

Das ganze Land war am Tiroler Bauernbundball am vergangenen Freitag im Congress Innsbruck zu Gast. Aus allen Tiroler Landesteilen, den benachbarten Bundesländern und aus dem bayrischen Raum strömten die Besucher nach Innsbruck, um eine Abend der besonderen Art zu erleben. Vor allem die Jugend hat die Tanzflächen fest im Griff und sorgte mit Tracht, Dirndl und Lederhose für ein unvergessliches Ballereignis.

„Über 40 Mal habe ich den Bauernbundball besucht. Es ist immer etwas Besonderes gewesen", betont Bauernbundobmann LH-Stv. Anton Steixner, der zum letzten Mal in dieser Funktion das Ballereignis eröffnete. Er präsentierte bestens gelaunte Ehrengäste aus der bäuerlichen Welt, Politik und Wirtschaft, allen voran Landeshauptmann Günther Platter und Landesrat Bernhard Tilg.
„Ich bin besonders stolz, dass der Bauernbundball ein Ball der Jugend des Landes ist. Unsere Jungbauern sind für das Land extrem wertvoll. Es ist wunderbar, wenn die Gäste mit Freude in der Tracht den Ball genießen und sich so als Freunde der Tradition und des Bauernstandes präsentieren", freute sich Steixner gemeinsam mit Bauernbunddirektor Peter Raggl über rund 5.500 Besucher aus dem ganzen Land.

Das ganze Land am Bauernbundball

Schon bei der traditionellen Eröffnung mit dem Auftanz durch 50 Paare der Jungbauernschaft/Landjugend des Bezirkes Imst war die Dogana bis auf den letzten Platz gefüllt. Zehn Musikgruppen sorgten für Stimmung beim Traditionsereignis. Neben den vielen jungen Besucherinnen und Besuchern war der Bauernbundball auch heuer wieder ein Pflichttermin für zahlreiche Persönlichkeiten. Stark vertreten waren auch wieder die Südtiroler Freunde, die mit rund 500 Besuchern ihr Bekenntnis zu Tirol abgaben.
Mit auf das Tanzparkett wagten sich auch der Tiroler EU-Abgeordnete Richard Seeber, Landtagspräsident Herwig van Staa, Klubobmann LAbg. Josef Geisler, NR Hermann Gahr und BR Georg Keuschnigg. Nicht fehlen durften die Vertreter der Jungbauernschaft/Landjugend, Landesobmann Andreas Embacher und Landesleiterin Kathrin Kaltenhauser. Letztere stellte sich zum ersten Mal als Kandidatin zu den Landtagswahlen der Öffentlichkeit vor. Ebenfalls gesichtet: Josef Hechenberger, Präsident der Landwirtschaftskammer Tirol und Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Bodenseer, der am Ball seinen Geburtstag feierte.

Facebook